Zitronenwasser: wirklich so gesund?

Junge Frau mit einem Glas Wasser

Hach, Zitronenwasser! Wenn man sich nur die Artikel darüber anschaut, denkt man, es geht um einen Wundertrunk. So schreibt man in einem Artikel auf utopia.de, dass Zitronenwasser den Körper „entsäuert und entgiftet“ (warum das an sich so nicht stimmen kann, habe ich schon öfter geschrieben), Hautunreinheiten vorbeugt und das Immunsystem stärkt. Diese Claims werden etwa so belegt: „Durch den hohen Gehalt an Antioxidantien wirkt Zitronenwasser den Schäden durch freie Radikale in deinem Körper entgegen. In einer Studie von 2011 konnte man den antioxidativen Effekt von Zitronenöl an Mäusen nachweisen.“ (1,2)

Aber seit wann gelten Studien an Mäusen als Beweis, das etwas auch an uns Menschen wirkt? Die Tiere haben schließlich 150mg/kg bekommen: so viel Zitronen presst sich wohl keiner ins Wasser! (Und außerdem handelte es sich um einen Öl-Extrakt, nicht um echte Zitronen.) Und so geht es auch weiter: Zitronenwasser soll wohl beim Abnehmen helfen (3). Schaut man sich die Studie an, es geht schon wieder um Mäuse auf einer „high-fat diet“! Und da wurden die Tieren mit Polyphenolen behandelt, die man aus der Zitronenschale isoliert hat. Leider gibt es keine Studien an Menschen, die das bestätigen.

Und dann das mit dem Vitamin C und Immunsystem. Vitamin C spielt tatsächlich eine wichtige Rolle bei der Immunanwort. Es gibt eine Cochrane-Metaanalyse, die einen Effekt von VItamin C Supplementierung auf Erkältungsdauer gezeigt hat (4). Allerdings war der Effekt nur bei zuvor unterversorgten Menschen besonders relevant. Die von der DGE empfohlene Dosis beträgt etwa 100mg, manche Experten raten zu 200mg/Tag. Zum Vergleich: 100g Zitrone liefert nur 50mg. Schwarze Johannisbeeren liefern pro 100g dagegen ganze 170mg! Zitrusfrüchte können aber Menschen mit Neigung zu bestimmten Nierensteinen helfen (5).

Sollte man jetzt also Zitronenwasser trinken? Die Antwort ist ganz einfach: wenn ihr es gerne trinkt, natürlich! Denn manche Menschen finden das „normale“ Wasser einfach zu langweilig – dann kann ein Spritzer Zitrone durchaus helfen! Aber bitte, trinkt es nur, wenn es euch wirklich gefällt und hilft, mehr Wasser zu trinken. Denn alle Benefits, die dem Zitronenwasser zugeschrieben werden, lassen sich nur auf eine Sache verleiten – man trinkt eben mehr Wasser 😉 Ob warm oder kalt, morgens oder abends – das ist egal.

Trinkt ihr gerne Zitronenwasser?

1. https://utopia.de/ratgeber/zitronenwasser-wie-es-wirkt-und-wie-du-es-herstellst/
2. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21660140/
3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2581754/
4. https://www.cochranelibrary.com/cdsr/doi/10.1002/14651858.CD000980.pub4/full?highlightAbstract=cold%7Cc%7Ccommon%7Cvitamin5. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26150027/

Schreibe einen Kommentar

Weitere Blogposts