Dürfen Stillende Alkohol trinken?

Wein Stillen

Über dieses Thema gibt es ganz viel Verwirrung. Wir klären das jetzt auf!

Die meisten von euch würden wahrscheinlich spontan sagen, dass Alkohol in der Stillzeit, genauso wie in der Schwangerschaft, ein Tabu ist. Die meisten Fachgesellschaften empfehlen ebenso, Alkohol in der Stillzeit weitgehend zu vermeiden. Doch stimmt das eigentlich, dass es in der Stillzeit genauso gefährlich ist, wie in der Schwangerschaft?

In der Schwangerschaft geht der Alkohol, den die Schwangere trinkt, über die Plazenta direkt zum Baby in voller Wucht und kann große Schaden verursachen. In der Stillzeit geht es auch in die Muttermilch über und befindet sich dort in etwa der gleichen Konzentration wie im Blut und wird schnell wieder abgebaut. Die höchste Konzentration wird nach 30-60 Minuten (nach dem Trinken) erreicht. Aber was bedeutet das in echten Zahlen?

In einer Studie (s.u.) wurde berechnet, dass selbst wenn die Mutter (die 70kg wiegt) 4 alkoholische Getränke trinken würde und das Baby zum Zeitpunkt der höchsten Alkohol-Konzentration im Blut (und in der Muttermilch) stillen würde, würde die Blut-Alkohol-Konzentration beim Baby bei 0,005% liegen. Das ist sehr, sehr wenig. Das wurde nicht nur pauschal berechnet, sondern ist auf Studien basiert, die lebensechte Frauen untersucht haben, die ihre Babys nach Alkohol-Einnahme gestillt haben – allerdings waren sie natürlich nicht so betrunken, wie diese hypothetische Frau in dem Beispiel, sondern haben weniger getrunken.

Interessant ist auch die Tatsache, dass Acetaldehyd, welcher beim Alkoholabbau entsteht und sehr toxisch ist, gar nicht in die Muttermilch übergeht, egal wie hoch die Konzentration im Blut der Mutter ist! Stillende scheinen auch einen schnelleren Stoffwechsel vom Alkohol zu haben, als Nicht-Stillende, d.h. es wird schneller vom Körper verarbeitet und „vernichtet“. Nach zwei Stunden ist der Alkohol von 1 Glas Wein komplett abgebaut und man kann problemlos wieder stillen (auch wenn die Konzentration in der MM davor sehr gering ist!).

Im Prinzip ist es so, dass jede stillende Frau genauso viel Alkohol trinken darf, wie eine nicht-stillende Frau, ohne ihrer Gesundheit oder der Gesundheit ihres Babys zu schaden – und zwar, 1 Standard-Drink nicht öfter als an 5 Tagen pro Woche. 1 Standard-Drink für Frauen entspricht 10g Alkohol: so viel Alkohol ist z.B. in 125ml Wein oder 330ml Bier oder 100ml Sekt enthalten.

Es geht mir hier natürlich nicht darum, euch zu überzeugen, dass alle stillenden Mütter Alkohol trinken müssen 😉 Ich finde es jedoch wichtig, dieses Tabu-Thema anzusprechen, damit man die Frauen, die, wie ich, ab und zu ein Glas Wein trinken und stillen, nicht mit Vorurteilen kämpfen müssen.

Habt ihr das gewusst? Habt ihr in der Stillzeit ab und zu euch Alkohol „erlaubt“?

Quelle: Haastrup MB et al. Alcohol and Breastfeeding. Basic & Clinical Pharmacology & Toxicology, 2013

Schreibe einen Kommentar

Weitere Blogposts